Behandlungsablauf und Kosten

Nach unserem telefonischen Erstkontakt und einer psychotherapeutischen Sprechstunde zum gegenseitigen Kennenlernen, zur Anamnese für die Erstdiagnostik erfolgen, je nach Verfügbarkeit und Behandlungsempfehlung, in der Regel bis zu vier probatorische Sitzungen. Dies sind Gespräche, die der weiteren Diagnostik dienen. Zudem wird geklärt, ob eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie als Verfahren geeignet ist, das diagnostizierte Krankheitsbild zu behandeln. […]

Behandlungsspektrum

Psychische Beschwerden oder Krankheitsbilder umfassen ein breites Spektrum. Typische Anlässe für die Aufnahme einer tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie sind Lebenskrisen, depressive Beschwerden, Burnout, Selbstwertstörungen, Angsterkrankungen, Schwierigkeiten bei der Anpassung an neue Lebensumstände, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, sexuelle Funktionsstörungen und psychosomatische Beschwerden. Welcher Art Ihre Beschwerden in diesem Zusammenhang auch sein mögen – wenden Sie sich vertrauensvoll an mich. […]

Verfahren

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie gehört zu den Psychotherapieverfahren, die in Deutschland, neben der Verhaltenstherapie und der Analytischen Psychotherapie, als wissenschaftlich fundierte Verfahren anerkannt werden. Sie beruht auf den Grundlagen der Psychoanalyse, ihre Wirkung auf ein großes Spektrum an psychischen Erkrankungen ist nachgewiesen. Bei diesem Verfahren geht es um die Tiefe des Unbewussten […]